Rule of Wolves

Thron aus Nacht und Silber

GesponsertWerbung Knaur
Rule of Wolves
Autorin
Leigh Bardugo
Verlag
Knaur
Seiten
576
Bewertung
5

Inhalt

Rule of Wolves ist Band 2 der Dilogie “King of Scars!

Ravka steht kurz vor einem Krieg. Wird es Nikolai gelingen das Schlimmste abzuwenden und Zar zu bleiben?
Zoya hat zudem mit sich selbst zu kämpfen. Viel zu groß ist die Angst vor ihrer neuen Kraft aber auch die Angst ihr Herz zugänglich zu machen, macht ihr zu schaffen.

Währenddessen jongliert Nina in Fjerda mit ihren eigenen Problemen. Nicht nur ihr Leben steht als Spionin im Haus des Feindes auf dem Spiel. Wird sie es schaffen, ihr Herz zu heilen und ihre Rache hintenan zu stellen?

Meine Meinung

Ich liebe den Schreibstil von Leigh Bardugo einfach so sehr.
Ihre Bücher sind definitiv nichts, was man mal eben auf die Schnelle durchzieht. Sie sind komplex und ich für meinen Teil brauche wirklich die Ruhe dafür. Umso mehr kann ich aber auch abtauchen.

Ich finde das Grishaverse so unfassbar toll aufgebaut und es fesselt mich jedes Mal wieder.
Obwohl King of Scars 1 nun eine ganze Weile her war, hatte ich absolut keine Probleme wieder dort anzuknüpfen und ich habe mich richtig gefreut Nikolai und den Rest wieder zu treffen.

Wobei ich finde, dass man im ersten Teil doch etwas mehr von Nikolai hatte. Dafür tauchen wir etwas mehr in die Gefühls- und Gedankenwelt von Zoya ein. Und das hat mir nicht weniger gefallen.
Auch die Story rund um Prinzessin Ehri und Mayu ect. fand ich super spannend und toll geschrieben. Ich fand es so gut umgesetzt und es hat mich sehr gerührt.
Ebenfalls gerührt hat mich aber auch Ninas Part und ich würde sogar behaupten, dass mir dieser Teil am besten gefallen hat. Ich habe mich jedes Mal gefreut wenn es bei ihr weiter ging.

Wie wir wissen, ist Ninas Herz nach Matthias Tod noch nicht geheilt und der Wunsch nach Rache lässt sie weiter machen.
Als Spionin in Fjerda lebt sie verdeckt bei Hanne, der sie sich immer näher fühlt und gemeinsam versuchen sie etwas in Fjerda zu verändern.
Doch natürlich ist das alles nicht so leicht. Ich mag Nina so gerne und es hat mir viel Spaß gemacht, sie auf ihrer Reise zu begleiten.

Mit Rule of Wolves hat die Dilogie auf jeden Fall einen ganz tollen Abschluss gefunden und ich finde, es wurde alles sehr gut gelöst. Anfangs fand ich den Part mit dem Dunklen irgendwie überflüssig aber zum Ende hin muss ich sagen, dass es alles genau so passte.

Fazit

Ein toller Abschluss der Reihe. Wie immer ein super Schreibstil und es war für mich sehr spannend wie die Story sich zum Ende hin entwickelt hat. Ein besseres Ende hätte ich mir nicht wünschen können. Vor allem Nina würde ich unheimlich gerne weiter begleiten aber selbst die besten Geschichten enden nun mal irgendwann.

Herzensstück

Hier geht es zum Verlag: Knaurextern
Vielleicht gefällt dir auch: Pepper-Man

Rule of Wolves
Schreibstil
Charaktere
Plot
Ende
Leser Rezensionen0 Bewertungen
5

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schreibstil
Charaktere
Plot
Ende
End Bewertung