Juniper Moon

Geheimnis von Arcanum

GesponsertWerbung Thienemann-Esslinger (Loomlight)
Juniper Moon
Veröffentlicht
28. Mai 2021
Autorin
Magdalena Gammel
Verlag
Loomlight
Altersempfehlung
ab 14 Jahren
Seiten
561
Bewertung
5

Inhalt

Achtzehn Jahre lang ist June auf der Flucht und zuletzt muss sich sich nach Arcanum flüchten obwohl dieser Ort für sie als Hexe mehr als gefährlich ist. Denn der Kardinal hat seine Pläne mit ihr.
Doch June lässt sich nicht so leicht unterkriegen, schon gar nicht von einem gefallenen Engel. Ihr Kampf bringt sie und ihre Lieben ziemlich in Gefahr. Und dann wäre da noch der Teufel, der scheinbar ebenfalls Interesse an der Hexe hat.

Meine Meinung

Juniper Moon ist für mich ein richtiges Highlight!
Gerade mal einen Tag habe ich gebraucht um das Buch zu lesen, so sehr hat es mich gefesselt. Mir hat direkt schon zu Beginn, die typische Hexen Atmosphäre gefallen. Genau so würde ich mir eine Hexe vorstellen.
Ungeniert, eins mit dem Feuer und der Nacht. Es hat als nicht lange gedauert um mich in den Bann zu ziehen und genauso schnell startet auch die Story.
Man ist ruck zuck drin und ehe man sich versieht, beendet man ein Kapitel nach dem anderen.

Ich muss zugeben, stellenweise fand ich Junes “Aufmüpfigkeit” etwas unverständlich. Vor allem in den Momenten, wo sie auf Azazel trifft. Ich liebe dieses Aufwühlen von Gefühlen, das gefühlsmäßige Kräftemessen und gegenseitige Aufwiegeln abgöttisch, sowas reißt mich immer mit aber es gab eine gewissen Zeit, da dachte ich mir, wenn das jetzt wieder so abläuft wird es unglaubhaft.
Es kam aber nicht noch mal vor 😀 Und mehr sage ich da am Besten auch gar nicht, weil ich nicht spoilern möchte.

Magdalena Gammel hat es jedenfalls geschafft mich emotional mit dieser Story abzuholen und mich so mit June mitfiebern zu lassen, dass ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen. Und es ist genau das richtige Maß an Glück und Herzschmerz gewesen. Diese Achterbahn, die einen immer weiter blättern lässt, weil man unbedingt wissen muss wie es weitergeht.
Die Story rund um Arcanum fand ich sehr interessant. Genauso wie die verschiedenen Völker. Wir haben hier ja nicht nur Hexen und Engel, sondern auch Dämonen, Chaosmagier usw.

Die einzelnen Charaktere sind sehr vielfältig und obwohl wir genug über die wichtigen Personen erfahren, schafft es die Autorin immer ein Hauch von Geheimnis über sie schweben zu lassen. Man hat immer das Gefühl, da gibt es noch mehr, was wir einfach nicht wissen und man fragt sich, kann man demjenigen wirklich trauen? Man neigt dazu, seine Meinung zu der Person immer mal wieder zu überdenken.
So manches Mal wurde ich hier echt überrascht.

Fazit

Juniper Moon ist einfach ein Pageturner durch und durch. Der Schreibstil ist grandios und führt uns nicht nur durch eine spannende Story mit interessanten Charakteren und Völkern, sondern wirbelt auch unsere Gefühle durcheinander. Die Autorin spielt hier gekonnt mit den Gefühlen des Lesers und lässt uns Achterbahn fahren.
Ich war dermaßen gefesselt, dass ich das Buch innerhalb kürzester Zeit durchhatte.
Gerne mehr davon! Ich möchte Arcanum noch nicht endgültig verlassen!

Herzensstück

Hier geht es zum Verlag: Thienemann-Esslingerextern
Vielleicht gefällt dir auch: Die Gefangene von Golvahar

Juniper Moon
Schreibstil
Charaktere
Plot
Ende
Leser Rezensionen0 Bewertungen
Spannende Story mit interessanten Völkern
Vielfältige Charaktere
Achterbahn der Gefühle
Überraschende Wendungen
5

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schreibstil
Charaktere
Plot
Ende
End Bewertung